Als Online-Händler stehen Sie heutzutage vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Neben einem optimalen Einkaufserlebnis für die Kunden, der prompten und reibungslosen Lieferung der Ware sowie kompetentem Kundenservice bei der Flut von Kundenanfragen steht vor allem ein Thema im Mittelpunkt der Betrachtung: Retouren. Ob die Ware dabei nicht gefällt, nicht passt, doppelt oder nur zur Ansicht bestellt wurde – Kunden erwarten einen schnellen und unkomplizierten Retourenprozess. Fragte man Online-Shopper 2017 nach dem wichtigsten Kriterium bei Versand & Lieferung, so lag “Retourenabwicklung” klar auf Platz eins.

Wie Sie dabei Ihre Retouren regeln, liegt dabei ganz bei Ihnen. Prinzipiell haben Sie natürlich mehrere Möglichkeiten, Ihren Kunden eine Retoure so einfach wie möglich zu machen. Dabei können Sie flexibel entscheiden, ob Sie z.B. direkt einen Retourenschein mit ins Paket legen oder den Kunden auf Anfrage einen Retourenschein zukommen lassen bzw. in einem eigenen Retourenportal bereitstellen. Das “Problem” an dem bereits beilegten Retourenschein im Paket kann dabei manchmal sein, dass dies beinahe als Aufforderung wirkt, die Ware zu retournieren. Wird das Label aus Versehen vom Kunden entsorgt, bedeutet das für Sie mitunter nicht nur mehr Aufwand, sondern auch unnötige Kosten.

Kunden sehen es heute aber als selbstverständlich an, dass sie die Waren reibungslos und schnell zurückschicken können.

Schließlich bestellen inzwischen 20 Prozent der Online-Shopper von vornherein mehrere Varianten zur Auswahl, behalten die passende und schicken den Rest zurück. Legen Sie den Retourenschein nicht direkt bei oder geben ihn nur auf Anfrage heraus, bedeutet das meist eine Kundenfrage mehr und das Label muss erst generiert werden. Haben Sie deshalb schonmal über die Möglichkeit nachgedacht, Ihren Kunden ein eigenes Retourenportal zur Verfügung zu stellen? Bei einem eigenen Retourenportal  wird das Etikett nur dann ausgedruckt, wenn es wirklich gebraucht wird. So vermeiden Sie, dass das Label vorher entsorgt oder als Aufforderung gesehen wird, die Ware zurückzuschicken. Gleichzeitig machen Sie es Ihrem Kunden mit einem Retourenportal aber so einfach wie möglich, das Label selbstständig auszudrucken. Haben Ihre Kunden dann noch die Wahl, sich den Versanddienstleister auszusuchen, sichert das Flexibilität und ein positives Einkaufserlebnis vom Kauf bis zur Retoure zu.

Eigenes Retourenportal

 

 

Sorgt man für einen schnellen und reibungslosen Rücksendeprozess, ist die Ware schneller wieder im Lager und somit für andere Kunden wieder zum Verkauf.