Gute Versandprozesse sind die halbe Miete. Denn verkauft ist noch nicht geliefert! Online-Händler stehen heute vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Durch Online-Shops wie Amazon und Zalando haben sich die Ansprüche beim Online-Shopper in kurzer Zeit massiv verändert. Die Kunden erwarten heutzutage eine schnelle, reibungslose und nicht zuletzt meist auch kostenlose Lieferung. Ist dies nicht gegeben, sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabschlusses enorm. Den Ansprüchen der Kundschaft heutzutage Stand zu halten, ist also nicht immer leicht. Schließlich wollen Sie auch, dass Ihre Kunden immer wieder bei Ihnen einkaufen! Somit zählt insbesondere der erste Eindruck enorm. Schaffen Sie es, Ihre Kunden mit dem initialen Einkaufsprozess rundum zufrieden zu stellen, so dürfen Sie sich im Anschluss auch über wiederkehrende Kundschaft freuen.

                  „71,2% haben den Shop aufgesucht, bei dem sie häufig kaufen und den sie regelmäßig aufsuchen.“ – Studie 2017, ECC Köln/Hermes ‚Wen begeistern Sie morgen‘

Doch seine Versandprozesse ganzheitlich zu optimieren, sodass am Ende nicht nur Ihre Kunden, sondern auch Sie selbst zufrieden sind, ist nicht immer einfach. Es gilt, die unterschiedlichen Ansprüche zu vereinen und einen Versandprozess zu gestalten, bei dem am Ende alle zufrieden sind. Für Sie als Händler bedeutet dies vor allem eins: Zeit und damit meist auch bares Geld einsparen. Mit einem optimalen Prozess für den Versand Ihrer Ware sparen Sie am Ende nicht zur Zeit, sondern auch Kosten ein.

Wir betreuen täglich hunderte von Online-Shops und stellen immer wieder fest, dass viele Versandprobleme bereits im Vorfeld hätten vermieden werden können oder vorhandene Möglichkeiten nicht voll und ganz genutzt werden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier ein paar einfache Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, Ihre Versandprozesse zu optimieren. Unsere kostenlosen Versandtipps können Sie sich hier herunterladen.