GECCO macht sich mit shipcloud fit für die Zukunft

Die Aufgaben eines Fulfillment-Dienstleisters gehen weit über die eines Pick & Pack Unternehmens hinaus. Von der Warenverwaltung & -beschaffung, Online-Shoppflege und Auftragsbearbeitung bis hin zur Kundenbetreuung werden die Kunden eines Fulfillers rundum versorgt. So auch bei der GECCO GmbH, die auf individuelles Fulfillment und optimale Zufriedenheit ihrer Kunden ausgerichtet sind. Der Kundenstamm? Vielfältig. Von Fashion über Kosmetik, Lebensmittel bis hin zu Carbon Teilen ist alles dabei. Oft kommen die Kunden im Startup Status zu GECCO und wachsen dann stetig mit. Doch nicht nur klassische Fulfillment Dienstleistungen bietet GECCO an. Oftmals sind es auch projektbezogene bzw. beratende Tätigkeiten, mit denen die Kunden betreut werden. So kann dann schon mal der weltweite Versand von Kalendern für eine Fluglinie oder die Abwicklung eines Buchversands in 50.000er Auflage innerhalb weniger Wochen im Zentrum stehen.

So hat es sich GECCO also seit der Gründung 1996 zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden im gesamten Prozess im E-Commerce Business zu unterstützen. Übrigens schon genauso lange dabei ist das genutzte Warenwirtschaftssystem Business Open – bei Gründung damals noch eines der wenigen Systeme, welches auch auf Mac-Systemen funktionierte. Und Business Open war es auch, die shipcloud bei der Suche nach einem Partner für den Versand ins Spiel brachte. „Nach dem großen Update letztes Jahr war die Schnittstelle der einzelnen Mandanten über shipcloud möglich. Der Rest lief dann eigentlich wie von selbst“ – erzählt Bianca Pfaff von GECCO. Dies läge vor allem an zwei wesentlichen Faktoren. „Zum einen lief die Kommunikation mit shipcloud stets reibungslos und unsere Anfragen wurden prompt beantwortet. Zum anderen war die Einbindung des eigenen DHL Vertrages über die shipcloud Schnittstelle so auf das Wesentliche reduziert, dass kein Einloggen mehr in das Geschäftskundenportal von DHL nötig war. Eine enorme Zeitersparnis!“

“shipcloud ist der perfekte Partner für die Versandoptimierung.”

Mit den vielfältigen Kundengruppen kamen so natürlich auch unterschiedliche Kunden. Meist mit unterschiedlichen Shopsystemen, auf das der Kunde ungerne verzichten wollte. Schließlich sind es diese gewohnt, in ihrem bekannten System zu arbeiten. Um diesen Prozess weiterhin so schnell und transparent wie möglich zu halten, nutzt GECCO seit Anmeldung bei shipcloud einen weiteren Vorteil. „Da shipcloud in so viele Shop,- ERP- und WaWi-Systeme bereits integriert ist, können wir Neukunden schneller annehmen, und regeln den Versand direkt in der Systemlandschaft des Kunden – äußerst transparent, denn auch die Kunden haben weiterhin die Kontrolle über den Versand in ihrem System. Die Sendungen, die über shipcloud generiert werden, laufen vom Labeldruck bis zur Retoure einheitlich im System des Kunden.“

Auch die beratende Tätigkeit von GECCO wird zunehmend in Anspruch genommen. Kein Wunder, schaut man sich die aktuelle Marktsituation an. „Es wird zu einem Bruch kommen (müssen)“ – so die Einschätzung von Bianca Pfaff. „Mit der jetzigen Entwicklung wird es zunehmend unmöglich sein, Türzustellungen im selben Rahmen anzubieten, ebenso wie die kostenlose Auslieferung und Rücksendung – alles auf Kosten der Händler.“ Doch die Endkunden haben sich bereits an diese komfortable Lösung gewöhnt und setzen dies im Shopping Erlebnis als Standard voraus. Ansonsten wird eben nicht bestellt. Dass Händler heutzutage also kompetente Hilfe und Unterstützung in ihren Versand- und Logistikprozessen benötigten, steht außer Frage und wird von GECCO geleistet. 

 

GECCO GmbH

Gewerbering Süd 2

97359 Schwarzach/Main

Bianca Pfaff

fulfillment@gecco.de

+ 49 (0) 93 24 – 98 17 50