shipcloud Weihnachtsguide 2018

Weihnachten bedeutet für Online-Händler meist eins: Stress. Schließlich wollen Sie allen Kundenwünschen gerecht werden und dafür sorgen, dass alle Geschenke pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegen. Und diese werden von Jahr zu Jahr mehr. Das sorgt nicht nur für einen allgemeinen Anstieg der Online-Bestellungen sondern auch für ein erhöhtes Versandaufkommen. Und auch die Versanddienstleister müssen den vielen Bestellungen gerecht werden. Damit Sie auch in diesem Jahr mit shipcloud stressfrei das Weihnachtsgeschäft überstehen, haben wir Ihnen hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie den Überblick behalten. Damit Sie den Weihnachtsabend entspannt mit Ihren Liebsten verbringen können.

Tipp 1: Gute Vorbereitung ist alles!

Um Probleme bereits vorab zu vermeiden, achten Sie besonders darauf, dass Ihre Pakete im Vorfeld korrekt an den Versanddienstleister übergeben werden. Hierzu zählen neben den korrekten Maßen und Gewichten auch die korrekte Adressierung und Verpackung.
Schon ein kleiner Fehler bei den Adressdaten kann zu Problemen führen und dafür sorgen, dass das Paket seinen Empfänger nicht rechtzeitig erreicht. Kontrollieren Sie daher Ihre Bestellungen stets sorgfältig, um überflüssige Probleme bereits vorab zu beheben.
Damit die Geschenke auch alle richtig verpackt sind, haben wir Ihnen im Folgenden die Verpackungsrichtlinien der Versanddienstleister übersichtlich zusammengestellt. Ein frühzeitiges Informieren über etwaige Besonderheiten bei der Verpackung erspart Ihnen Zeit und Mühe. Hierbei empfiehlt sich auch ein Blick auf das neue Verpackungsgesetz, welches im Januar 2019 in Kraft treten wird.

Eine gute Vorbereitung sorgt für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Versandprozesse. So haben Sie mehr Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, wie z.B. die Umsetzung unserer weiteren Tipps.

Tipp 2: Punkten Sie mit Zusatzservices – damit machen Sie auch Ihre Kunden glücklich.

Die Anforderungen Ihrer Kundschaft wachsen stetig. Eine “normale” Zustellung reicht meist nicht mehr aus. Wieso also nicht mit Zusatzservices punkten?
Die meisten Versanddienstleister haben bereits viele Zusatzservices im Angebot, um die Paketzustellung noch komfortabler zu gestalten – für Sie und für Ihre Kunden. Gerade im Weihnachtsgeschäft wird es Ihren Kunden sehr wichtig sein, dass die Pakete sicher und rechtzeitig ankommen.

Durch Services wie die Auswahl eines Wunschnachbarn oder der Änderung des Zustelltags haben die Empfänger selbstständig die Möglichkeit, die Zustellung zu kontrollieren und rechtzeitig umzuleiten. Eine Wunschzustellung zur Wunschzeit sorgt für eine zuverlässige Zustellung.

Nutzen Sie zudem die Möglichkeit Ihre Kunden über die Zustellung zu informieren. Dank Paketankündigung oder per shipcloud E-mail Benachrichtigung können Sie jeden Ihrer Kunden bereits frühzeitig über das Eintreffen Ihrer Bestellung informieren.
Und wird es doch mal eng helfen Ihnen Express-Services den Versand zu beschleunigen. Sie wollen wissen mit welchen Versanddienstleistern Sie diese Services nutzen können? Die hilfreichsten Zusatzservices zur Weihnachtszeit haben wir hier für Sie zusammengefasst

HIER KLICKEN FÜR ZUSATZSERVICES

Wunschzustellung:

Verfügbar mit DPD, Hermes und UPS

Paketankündigung:

Verfügbar mit GLS, DPD und DHL

Abstellgenehmigung:

Verfügbar mit DHL, DPD

Paketshopzustellung:

Verfügbar mit DHL, DHL Express und GLS

Expressversand:

Verfügbar mit DHL Express, UPS, DPD, TNT und GO!

Viele dieser Services können Sie durch die shiplcoud-Anbindung nutzen. Und da Geschenke um die ganze Welt fliegen, machen Sie mit einem schnellen und geregelten internationalen Versand mit Wunschtag nichts falsch. Und sollte der Weihnachtsmann doch einmal das falsche gebracht haben, können Sie bereits vorab einen geregelten Retourenprozess für Ihre Kundschaft bereitstellen.

Tipp 3: Verlassen Sie sich nicht nur auf einen Paketdienst – verlassen Sie sich auf shipcloud!

Als Weihnachtshelfer haben besonders die Versanddienstleister im stressigen Weihnachtsgeschäft eine Menge zu tun. Da kann es gerne mal zu Verzögerungen, Ausfällen oder im schlimmsten Fall sogar zu Streiks kommen. Sind Sie mit Ihrem Versand an nur einen Paketdienst gebunden, kann es da schnell zu einem kompletten Stillstand kommen. Verlassen Sie sich daher lieber auf shipcloud – wir binden Sie weiterhin zuverlässig an alle relevanten Versanddienstleister an. Und kommt es wirklich einmal zu Problemen, können Sie kurz- oder langfristig auf einen alternativen Paketdienst ausweichen. So kommen alle Pakete rechtzeitig unter dem Baum an.

Tipp 4: Behalten Sie die Einlieferungszeiten (oder Lieferzeiten) im Blick!

Weihnachten und unterm Baum ist nichts zu finden? Informieren Sie Ihre Kunden daher bereits vorab, bis wann die Bestellung für eine erfolgreiche Lieferung bis Heiligabend möglich ist. Behalten Sie dabei nicht nur Ihre eigenen Prozesse im Blick, sondern auch die der Versanddienstleister. Kalkulieren Sie die unterschiedlichen Zeiten der Paketdienste in Ihre Weihnachtsplanung bereits mit ein, um Probleme zu verhindern. Nachfolgend haben wir für Sie zusammengefasst, bis wann Abholungen möglich sind oder die Pakete bei den Versanddienstleistern eingeliefert werden können, um eine Lieferung bis Heiligabend zu garantieren.

HIER KLICKEN FÜR EINLIEFERUNGSZEITEN

Wichtig: Wir empfehlen eine Abholung über shipcloud mindestens einen Tag vor den Einlieferungsfristen zu beauftragen, um eine rechtzeitige Abholung zu gewährleisten.

DHL

Wichtig: Die Zustellung vor den Feiertagen ist nur möglich, wenn die Einlieferung vor der Filialentsorgung erfolgt.

National: Einlieferung in DHL Paketshops/Filialen: 22.12. bis 18.00 Uhr

Europa: Beim Versand in Nachbarländer (inkl. Schweiz): 14.12. (Premium: 17.12.)

Beim Versand in die weiteren europäischen Länder: 10.12. (Premium: 13.12.)

Mehr Infos finden Sie auch hier.

Deutsche Post

Briefe und Postkarten:

Wichtig: Die Zustellung vor den Feiertagen ist nur möglich, wenn die Einlieferung vor der Filialentsorgung erfolgt.

National: Einlieferung in DHL Paketshops/Filialen: 21.12. bis 18.00 Uhr

Europa: Beim Versand in Nachbarländer: 15.12

Beim Versand in die weiteren europäischen Länder: 11.12.

Mehr Infos finden Sie auch hier.

UPS

National: Einlieferung in einen UPS Access Point: 19.12. für UPS Standard und UPS Express Saver

Europa: Einlieferung in einen UPS Access Point: Für UPS Standard bis 17.12., für UPS Express Saver und UPS Express bis 18.12.

International: Einlieferung in einen UPS Access Point: Für UPS Express Saver und UPS Express bis 18.12.

Mehr Infos finden Sie auch hier.

Hermes

National: Einlieferung in einen Hermes PaketShop: 20.12.

Europa: Einlieferung in einen Hermes PaketShop: 15.12.

Mehr Infos finden Sie auch hier.

DPD:

National: Standard Pakete bis 19.12 12 Uhr, Express Pakete bis 21.12. 12 Uhr

Europa: Je nach Zielland 14.12 - 18.12 - Mehr Infos gibt es über den Laufzeiten Rechner von DPD

 

 

Tipp 5: Seien Sie auf alles gefasst!

Zu guter Letzt können wir Ihnen nur noch einen Rat geben: Seien Sie auf alles gefasst – aber lassen Sie sich davon nicht unterkriegen! Auch in diesem Jahr wird wieder mit einem rapiden Wachstum im (Online) Weihnachtsgeschäft gerechnet. Dazu kommt, dass die Transport- und Logistikbranche bereits seit Mitte des Jahres mit einem zunehmenden Fahrermangel und damit einhergehenden Lieferschwierigkeiten zu tun hat. Da sind die mitunter schwierigen Wetterverhältnisse noch nicht berücksichtigt. Es werden Pakete verloren gehen oder beschädigt bei Ihren Kunden ankommen. Mit ein paar Tipps können Sie aber bereits viele Fehler vermeiden. Rechnen Sie daher mit Schwierigkeiten und atmen Sie zwischendurch einfach mal tief durch. Sie schaffen das!

Wir hoffen, Sie kommen mit unseren Tipps ganz entspannt durchs Weihnachtsgeschäft. shipcloud wünscht Ihnen Frohe Weihnachten!