Diese Geschichte ist eine von der Kraft der Musik, einem ehrwürdigen alten Handwerk und dem Shipping Service Provider. Und obwohl sie kein Märchen, sondern eine Erfolgsgeschichte aus dem E-Commerce der Gegenwart ist, begann sie wie viele alte Märchen – im Wald. Irgendwo in der Nähe von Freiburg, im Schwarzwald. Wo sich die beiden Haupthelden, der Geigenbauer Sebastian Oberlin und Medienkünstler Adrian Rennertz, zum ersten Mal trafen.

Ein Spaziergang mit Folgen

Sie waren dort mit ihren Freundinnen unterwegs, die sich wiederum von einem Tanzkurz in Brasilien kannten. Die globale Welt ist manchmal ganz klein und nah. Und ziemlich schnell kamen sich auch Sebastian und Adrian näher, beim gemeinsamen Musizieren und Austauschen von Ideen. Schnell wurde eine Band gegründet, später kam eine Firma dazu.

Klang hoch Zwei

Die nennt sich klang² – was man Klangquadrat ausspricht – und steht für ein geniales Produkt, das man sich als ein akustisches Memory vorstellen muss. Der Fachmann nennt das eine auditive Spielkonsole. Die besteht aber nicht aus einem Desk mit integriertem Joystick, sondern 20 eleganten Klangquadraten, die aus hochwertigem Tonholz gefertigt werden. Das Werk des Geigenbauers Sebastian, logisch.

Foto: ellilutz.de

Holz trifft Hightech

In diesen Holzquadraten hat der Medienkünstler Adrian einen NFC-Chip versteckt. Über eine eigens programmierte App kann man diese Spielsteine verwenden und hat ein akustisches Memory zu Themen wie Komponisten der Klassik, Volkslieder, Kinderlieder oder Länder und Hauptstädte. Immer zwei akustische Takes passen zusammen, welche das sind, ergibt sich automatisch beim Aufdecken der Klangquadrate. Das sorgt bei Jung und Alt für Spaß und immer neue Lernerlebnisse.

Einfach genial

Das fanden nicht nur die ersten Kunden, die das Spiel der beiden erst über die erfolgreiche Kickstarter Kampagne, dann über deren WordPress-Shop kauften, sondern auch die Macher der Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“. Die meldeten sich sozusagen initiativ bei den beiden Erfindern und Jungunternehmern von klang². Ein Investor war schnell gefunden. „Aber kurz vor der Ausstrahlung der Sendung war uns klar, mit unserem WordPress-Shop kriegen wir da ein Problem.“ – erinnert sich Adrian Rennertz lachend.

„Den neuen Shop haben wir in zwei Tagen auf Shopify aufgesetzt, die Integration von shipcloud war innerhalb einer Stunde erledigt.“

– Adrian Rennertz, Geschäftsführung klang²

Shopify und shipcloud

Also mussten schnell Alternativen gefunden werden: eine neue leistungsfähige Shopsoftware und ein verlässlicher Partner beim Thema Versandabwicklung. „Den neuen Shop haben wir in zwei Tagen auf Shopify aufgesetzt, die Integration von shipcloud war innerhalb einer Stunde erledigt.“ – gibt Adrian Rennertz gerne zu. Auch dass er dabei auf den sehr freundlichen und kompetenten Service von shipcloud zurückgegriffen hat. Denn die Anmeldung bei shipcloud und die Anbindung an den neuen Shopify-Shop erfolgte am 21. September 2020 – nur acht Stunden vor der Ausstrahlung von „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) auf Vox.

Es läuft und läuft

Die TV-Sendung lief, der Shop hielt dem anschließenden Ansturm der Bestellungen stand und shipcloud ist bis heute ein Garant für eine effiziente Abwicklung des Versands. „Der große Vorteil für uns ist, dass wir alle Versandlabels auf einmal ausdrucken können, auch die für den internationalen Versand, das läuft super.“ – so Rennertz. So unterstützen shipcloud und Shopify die Erfolgsgeschichte der beiden Gründer weiter – und die läuft und läuft.

 

Kontakt:

Oberlin & Rennertz GmbH

Emmendingerstraße 34,

79106 Freiburg

Mail: info@klang2.com

Web: www.klang2.com